Yangmingshan National Park – Mount Qixing Trail

 

Wir lieben Taipeh, aber manches Mal entfliehen wir der Metropole auch ganz gerne. Der Yangmingshan National Park eignet sich dafür hervorragend! Unsere liebste Wanderroute dort ist die zum Mount Qixing. Dorthin nehme ich dich heute mit und verrate dir alles was du für deinen Ausflug zum Mount Qixing im Yangmingshan National Park wissen musst! Lass dich verzaubern und inspirieren!

 

Der Yangmingshan Nationalpark liegt vor den Toren Taipehs und hat eine Größe von 113,4 km2. Er verfügt über eine ganze Reihe an Wanderwegen. Wir besuchen ihn während unserer ersten Taiwanreise gleich zweimal und probieren zwei verschiedene Routen aus. Die erste Rundwanderung führt uns auf die Spitze des Mount Qixing (Qixingshan), weiter über das Xiaoyoukeng Visitor Center nach Zhuzihu und von dort zurück zum Headquaters Visitor Center.

Bei unserem zweiten Trail handelt es sich um den, zum Mount Datun. Beide Wege könnten unterschiedlicher nicht sein. Während man am Weg zum Mount Qixing durch dichte Wälder stapft, wandert man am Weg zum Mount Datun durch eine ausgedehnte Graslandschaft. Aber zurück zum eigentlichen Thema.

 

Fahrt von Taipeh in den Yangmingshan National Park

Um in den Yangmingshan National Park zu gelangen, nimmst du entweder Bus 260, der von der Taipeh Main Station wegfährt oder ausgehend von der MRT Station Jiantan den Bus Red Nr. 5 (Bus 5S). Die Fahrt dauert rund 50 min. Der Bus stoppt an der Yangmingshan Bus Station und somit nicht direkt beim Headquaters Visitor Center, der Touristeninformation des Parks. Um dorthin zu gelangen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder gehst du die Strecke zu Fuß, was ca. 15 -20 min in Anspruch nimmt oder du fährst eine Station mit der Linie 108.

Du willst das letzte Stück lieber ohne Verkehrsmittel zurücklegen? Dann gehst du an der Endstation von Bus 260 links an den Toiletten vorbei, über die Straße und auf der gegenüberliegenden Seite in das Gebäude hinein. Wenn du den Stufen nach oben folgst, kommt du direkt auf den Weg der dich zur Touristeninformation bringt. Im Headquaters Visitor Center erhälst du eine Karte des Areals mit integrierten Busfahrplänen. Es gibt auch Toiletten, sowie ein kleines Café in dem du dir vor dem anstrengenden Marsch noch eine kleine Stärkung gönnen kannst.

  • Mount Qixing Trail im Yanmingshan National Park in Taiwan
    Mount Qixing Trail kurz nach dem Trailstart
  • Yangmingshan National Park - Mount Qixing Trail
    u Beginn ist der Weg noch relativ Flach
  • Mount Qixing Trail bei Nebel
    Hügel und Täler wechseln sich ab
  • Wanderweg zum Qixingshan im Yangmingshan Nationalpark im Norden von Taiwan
    Üppige Vegetation entlang des Mount Qixing Trails
  • Trail zum Qixingshan bei Nebel
    Der Nebel verdichtet sich

 

Vom Miaopu Trailhead bis zur Spitze des Qixingshan

Als wir zum ersten Mal von Taipeh aus in den Yangmingshan National Park aufbrechen, haben wir keinen strahlenden Sonnenschein, aber das Wetter ist auch nicht wirklich schlecht. Als wir nach rund einer Stunde in National Park ankommen hat sich das schlechte Wetter weiter ausgebreitet und dichte Regenwolken, die alles kalt, nass und nebelig machen, verhängen den Himmel. Kurz gesagt: ungemütlich. Aber jetzt sind wir schon mal da und wollen das beste aus der Situation machen. Im Headquaters Visitor Center wird uns der Weg zum Mount Qixing vorgeschlagen. Er soll der schönste, aber auch der anstrengendste sein. Challenge accepted!

Der Trailhead des Mount Qixing Trails heißt Miaopu. Er beginnt nur wenige Meter vom Infocenter entfernt. Vom ersten Schritt an heißt es Stufen steigen und sie scheinen einfach kein Ende nehmen zu wollen. Die steineren, moosbewachsene Treppe führt durch einen Wald mit eigenwillig gewachsenen Bäumen. Zwischen ihnen liegen dichte Nebelschwaden. Die Enttäuschung, die wir bei unserer Ankunft verspürt haben ist wie weggeblasen. Dieser Anblick ist viel eindrucksvoller, als er bei Sonnenschein jemals sein könnte – einfach mystisch.

Je weiter wir nach oben kommen, desto höher werden die Stufen und desto dichter der Nebel. Die Bäume weichen einer Allee aus Bambus, welche uns die letzten Meter bis zur Spitze geleitet. Oben angekommen bläst uns der Wind seinen feuchten, eisigen Atem ins Gesicht. Und anstatt des wunderbaren Ausblicks auf das Tal sehen wir nichts als weiße Nebelwände.

  • Qixing Park im Yangmingshan National Park in Taiwan
    Der im Nebel verschwindende Qixing Park
  • Mount Qixing Trail im Yangmingshan National Park in Taiwan
    Nach dem Qixing Park wird der Trail erst richtig steil
  • Bäume entlang des Mount Qixing Trails in Taiwan
    Eigenwillig wachsende Bäume
  • Mount Qixing Trail bei Nebel
    Die Umgebung wird immer mystischer
  • Nationalpark Yangmingshan im Norden von Taipeh
    Wir bewegen uns durch dichte Nebelschwaden
  • Yangmingshan National Park - Mount Qixing Trail
    Wie in einem verwunschenem Wald

 

Vom Qixingshan zum Xiaoyoukeng Visitor Center

Trotz des fehlenden Blicks in die Tiefe sind wir stolz, es auf den Höchsten Punkt des Qixingshan geschafft zu haben. Doch nach einigen unbequemen Minuten zieht es uns im wahrsten Sinne des Wortes wieder weg von hier. Die starken Windböhen schieben uns regelrecht den Berg hinab. Kurz vor  Xiaoyoukeng mischt sich die frische Berguft mit dem Geruch nach Schwefel. Aus den Löchern im Boden, die mit leuchtend gelben Kristallen umgeben sind, steigen Dampfwoken auf. Der Mount Qixing gilt zwar als ruhender Vulkan, dennoch findet man genug Anzeichen dafür, dass es in seinem Inneren noch brodelt.

Beim Xiaoyoukeng Visitor Center angekommen haben wir 5,7 km zurückgelegt, wofür wir ca. 3,5 Stunden gebraucht haben. Auf der Strecke haben wir 550 Höhenmeter und eine Steigung von bis zu 19 Grad überwunden. Das regnerische Wetter stört uns längst nicht mehr, weshalb wir beschließen noch weiter zu marschieren.

  • Spitze des Qixingshan bei Nebel
    Wir auf der Spitze des Mount Qixing
  • Qixingshan Hiking Trail in Taiwan
    Bambusallee am Weg zum Xiaoyoukeng Visitor Center
  • Xiaoyoukeng im Yangmingshan National Park in Taiwan
    postvulkanisches geologisches Landschaftsgebiet Xiaoyoukeng
  • Qixingshan Hiking Trail in Taiwan
    Bambushaine daneben eine offene Graslandschaft
  • Xiaoyoukeng im Yangmingshan National Park in Taiwan
    Xiaoyoukeng liegt am nordwestlicher Fuß vom Mount Qixing
  • Qixingshan Hiking Trail in Taiwan
    Weg zwischen Xiaoyoukeng und dem Xiaoyoukeng Visitor Center

 

Vom Xiaoyoukeng Visitor Center nach Zhuzihu

Unser nächstes Etappenziel ist Zuzihu. Das Tal war früher einmal ein großer See. Aufgrund von Erosion konnte das Wasser jedoch abfließen und so werden heute darin Blumen und Gemüse gezüchtet. Dieses überdimensionale Gewächshaus ist vor allem für seine weißen Callas bekannt, die gerade in voller Blüte stehen.

Von Zhuzihu zurück zum Headquaters Visitor Center

Am Weg von Zuzihu zurück zum Headquaters Visitor Center stapfen wir erneut durch mystische, nebelverhangene Wälder. Die Äste der Bäume hängen über den schmalen Weg, neben dem immer wieder steile Böschungen abfallen. Der Regen wird immer heftiger und wir sehen uns regelrecht nach einem trockenen Plätzchen und einer heißen Tasse Milk Tea.

  • Yangmingshan National Park in Taiwan
    Weg von Xiaoyoukeng Visitor Center nach Zhuzihu
  • Zhuzihu im Yangmingshan National Park
    Callas in Zhuzihu
  • Bach in Zhuzihu
    Bach in Zhuzihu
  • Zhuzihu in Taiwan
    Das Tal, das früher einmal ein See war
  • Callafeld in Zhuzihuin Taiwan
    Eine Gärtnerin pflegt die Blumen

 

Rückfahrt nach Taipeh

Wir nehmen den ersten Bus, der an der Haltestelle vor dem Visitor Center stoppt. Zum Glück müssen wir nicht lange warten, denn mittlerweile sind wir richtig durchgefrohren. Als der Bus S9 vorfährt trifft uns beinahe der Schlag. Er ist bummvoll. Wir kommen zwar rein, müssen aber eine ganze Weile zusammengequetscht im Mittelgang stehen, bis endlich nach einigen Haltestellen ein paar Sitzplätze frei werden. Wir steigen bei der MRT Station Beitou aus und gehen in das erstebeste Café, das wir finden – ein Mac Café. 😅🙈 Später holen wir uns aber dann noch unseren lang ersehnten Milk Tea. 😋

Hier kommen noch ein paar weitere Möglichkeiten, wie du vom Yangmingshan zurück in die Stadt fahren kannst. Zum Beispiel hast du die Möglichkeit den Bus 108 zu nehmen, der dich vom Xiaoyoukeng Visitor Center zum Headquaters Visitor Center bringt. In der Nähe von Zuzihu befindet sich eine Station der Linie S9. Auch sie bringt dich zurück ins Headquaters Visitor Center oder zur MRT Station Beitou. Von der Yangmingshan Bus Station kommst du mit der Linie 260 direkt zur Taipei Main Station.

Linie S9:        Zhuzihu – (10 min) – Headquaters Visitor Center – (35 min) – MRT Beitou Station
Linie  260:    Yangmingshan Bus Station – (50 min) – Taipei Main Station
Linie 108:     Xiaoyoukeng – Erziping – Mt. Qixing – Zhuzihu – Headquaters Visitor Center – Yangmingshan Bus Station

  • Mount Qixing Trail - Yangmingshan National Park
    Stark verästelte Bäume am Mount Qixing Trail
  • Trail zum Qixingshan in Taiwan
    Der Wald ist sonnendurchflutet
  • Yangmingshan National Park - Mount Qixing Trail
    Sonnenstrahlen dringen durch das Blätterdach
  • Trail zur Spitze des Qixingshan bei Sonnenschein
    Trail zur Spitze des Qixingshan bei Sonnenschein
  • Nationalpark Yangmingshan im Norden von Taipeh
    Die moosbedeckten Treppen

 

Dauer unserer Wanderung

Für einen Besuch im Yangmingshan Nature Park solltest du einen ganzen Tag einplanen, da schon Hin- und Rückfahrt gemeinsam rund 2 Stunden in Anspruch nehmen. Die Strecke, die wir gewählt haben, haben wir in rund 6 Stunden zurückgelegt. Jedoch haben wir auch immer wieder Pausen zum Fotografieren eingelegt, sowie einen Toilettenstopp im Qixing Park. Dort findest du übrigens auch Picknickplätze. Tipp: Wenn du nicht so viel Zeit zur Verfügung hast und es dir etwas leichter machen möchtest, beginne den Trail zum Main Peak des Mount Qixing beim Xiaoguanyin Trailhead. Er befindet sich ganz in der Nähe des Xiaoyoukeng Visitor Centers. Von dort ist der Weg nach oben mit 2,2 km nicht ganz so weit und all die vielen Treppen, die wir bergauf gelatscht sind, gehst du dann bergab 😉

 

Mein ultimativer Tipp für Dich!

Auch wenn es merkwürdig klingt, besuche den Mount Qixing Trail einfach mal bei Regenwetter! Die Atmosphäre ist einfach unglaublich und ich bin mir sicher, dass du genauso begeistert sein wirst wie wir! Dazu gibt es nichts weiter zu sagen außer: Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will. – Henri Matisse 😊

 

In welcher Stimmung gefällt dir der Mount Qixing Trail besser? Bei Sonnenschein oder bei Regenwetter? Ich bin gespannt auf deine Meinung! Fotos davon findest du unter Punkt 6 in meinem Beitrag Regenwetteraktivitäten für Taipeh – Indoor & Outdoor.

 

 

Wanderfans aufgepasst! Diese taiwanesischen Wanderwege könnten dir auch gefallen:

 

Besucht am: 13.03.2017

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code