Pulau Langkawi – Die besten Tipps

 

Die ruhige Insel Pulau Langkawi ist der perfekte Ort, um auf den Stränden die Seele baumenln zu lassen und mit dem Roller auf Entdeckungsreise zu gehen. In diesem Beitrag findest du die allerschönsten Plätze der Insel, die besten Pulau Langkawi Tipps und alles darüber wie du auf die Insel kommst.

 

Mit der Fähre nach Pulau Langkawi

Pulau Langkawi ist mit 320km2 (30km lang, 25km breit) die größte des aus insgesamt 99 Inseln bestehenden gleichnamigen Archipels und liegt ca. 30km vor der Westküste Malaysias.

Der Hauptort von Langkawi ist Kuah, dort befindet sich auch der Fährhafen, an dem die aus Kuala Kedah, Kuala Perlis, Penang, Satun und Thailand kommenden Fähren anlegen. Du kannst die Insel jedoch, neben dem Seeweg, auch per Flugzeug, über den Langkawi International Airport, erreichen.

  • Telaga Harbour Park
    Telaga Harbour Park auf Pulau Langkawi

 

Wir reisen ausgehend von Penang mit der Fähre an (Dauer: ~2h 45min). Eigentlich eine sehr angenehme Art zu reisen, wären da nicht die Klimaanlagen, die in malaiischen Fähren generell zu kalt eingestellt sind.  Auch wenn die Kühle zu Beginn total erfrischend wirkt, hat man nach einiger Zeit das Gefühl in einem Eiskasten zu sitzen. Und spätestens dann wünscht man sich den dicksten Pullover her, den man zu Hause im Schrank hat. Zum Glück können wir am Heck ins Freie gehen und uns zwischendurch etwas aufwärmen. Dadurch haben wir auch Gelegenheit uns den Wind durch die Haare wehen und den Blick über das Meer schweifen zu lassen. Hier findest du übrigens die Fährzeiten.

 

Mit dem Roller Pulau Langkawi erkunden

Nach unserer Ankunft in Kuah verschwenden wir keine Zeit und mieten sofort einen Roller. Damit lässt sich die Insel schließlich am besten erkunden. Vor dem Eingang zum Ferry Terminal gibt es viele Ausleihmöglichkeiten. Wir entscheiden uns für Lankawi JT Travel & Tour SDN. BHD.

Roller fahren auf Pulau Langkawi ist das reinste Vergnügen. Auf der Insel herrscht nur wenig Verkehr und die Straßen sind gut ausgebaut. Das Schönste daran ist jedoch, dass man überall stehen bleiben kann, um Fotos zu schießen oder die Aussicht zu genießen.

  • Wir am Roller auf Langkawi
    Wir am Roller auf Langkawi
  • Reisfelder auf Langkawi
    Reisfelder
  • Kilim Karst Geoforest Park
    Karst Geoforest Park
  • Reisfelder
    Noch ein paar Reisfelder auf Pulau Langkawi

 

Wir fahren vorbei an verlassenen Küsten, in deren Brandungsgebiete große runde Felsen liegen. Durch einen Wald voller Kautschukbäume und wir passieren erntereife Reisfelder. Eine Gruppe Affen springt vor uns fröhlich über die Straße. Beim Fahren weht uns eine kühle Brise ins Gesicht. Es fühlt sich beinahe an wie fliegen. So mit dem Roller auf Pulau Langkawi umherzudüsen und sich einfach nur treiben zu lassen macht riesigen Spaß und gibt einem die Möglichkeit die Insel hautnah zu erleben. Dabei unterschätzen wir jedoch die Kraft der Sonne vollkommen und holen uns prompt einen Sonnenbrand. Von diesem Zeitpunkt an tun wir es den Einheimischen gleich. Sie tragen beim Fahren ein luftiges, langärmliges Hemd. Jedoch nicht normal, sondern verkehrt herum, sodass die Knöpfe am Rücken sind. Mit diesem Trick schützen sie Arme und Hals vor den Sonnenstrahlen.

Wir meiden absichtlich den Touristenhotspot der Insel, den Cenang Beach. Auch unser Hotel befindet sich weit davon entfernt. Wir wollen Langkawis Natur erleben, sie in vollen Zügen genießen und unsere ganz persönlichen Lieblingsplätze finden.

  • Pulau Langkawi Tipps: Pasir Tengkorak Beach in Malaysia
    Pasir Tengkorak Beach

 

Die schönsten Plätze der Insel

Cable Car und Skybridge

Im Oriental Village, dem Freizeitpark der Insel, gibt es eine Gondel, die auf den Berg Gunung Mat Cincang führt. Schon bei der Fahrt nach oben genießt man eine wunderbare Aussicht auf die traumhafte Burau Bay, den Telaga Harbour Park und das Meer. Dieses Panorama wird nur noch vom Ausblick der Skybridge getoppt. Die Skybridge ist eine 125m lange Hängebrücke, die sich in 700m Höhe, zwischen zwei Berggipfeln erstreckt. Dort oben befindet man sich über dem Blätterdach der Urwaldriesen und hat eine schöne Sicht auf die unter einem liegenden bewaldeten Berghänge.

Seven Wells, Durian Perangin und Temurun Waterfall

Seven Wells, Durian Perangin und Temurun Waterfall: Drei wundervolle Wasserfälle, die jedoch in der Trockenzeit nur wenig Wasser führen. Dennoch sind es idyllische Orte, die perfekt für ein kleines Picknick sind. Oder einfach nur, um seine Füße ins kühle Nass zu tauchen. Mit etwas Glück kann man auch Affen beim Trinken beobachten, die die Wasserfälle als ihre Trinkbrunnen auserkoren haben.

Kajaktour durch die Mangroven

Langkawis Mangrovenwälder umfassen insgesamt ein Gebiet von rund 3142 Hektar. Ein Teil dieser fällt auf den Kilim Karst Geoforst Park im Nordwesten der Insel. In ihm findet man vorwiegend zwei Arten von Mangroven, die Bakau Kurap (Rhizophora mucronata) und die Bakau Minyak (Rhizophora apiculata). Am besten erkundet man das Ökosystem des Sumpfwaldes mit einem Kajak. Mit ihm gleitet man beinahe lautlos zwischen den Stelz- und Brettwurzeln der Mangrovenbäume hindurch, wodurch man die Möglichkeit hat einige Bewohner dieses atemberaubenden Lebensraumes ganz nahe zu kommen.

  • Skybridge auf Pulau Langkawi in Malaysia
    Wir auf der Skybridge auf Pulau Langkawi
  • Inmitten der Mangroven im Kilim Karst Geoforest Park auf Pulau Langkawi
    Inmiten der Mangroven
  • Pulau Langkawi Tipps: die Skybridge
    Skybridge
  • Cable Car auf Pulau Langkawi
    Cable Car dass zur Skybridge führt
  • Mangroven in Malaysia
    Mangroven im Kilim Karst Geoforst Park

 

Das Restaurant Pia’s the Padi

Das Restaurant Pia’s the Padi liegt etwas abgeschieden und dennoch könnte es keinen besseren Ort für dieses zauberhafte Restaurant geben. Es ist umgeben von Reisfeldern, auf denen Kühe und Schafe grasen, wenn sie abgeerntet sind. Das Essen im Pia’s the Padi ist unglaublich lecker. Man schmeckt förmlich, dass der Besitzer des Restaurants die Gerichte mit ganz viel Liebe zubereitet. Besonders schön ist der Anblick der Reisfelder und des dahinter liegenden Gebirges bei Sonnenuntergang. Zu dieser Tageszeit taucht die untergehende Sonne die Landschaft in warme Orange- und Rottöne.

Pasir Tengkorak und Tanjung Rhu Beach

Die Strände Pasir Tengkorak und Tanjung Rhu sind beinahe menschenleer. In der kleinen Pasir Tengkorak Bucht findet man neben dem feinsandigen Strand zu beiden Seiten Felsen, auf denen sich kleine Meerestiere wie Krebse und Krabben tummeln. Gelegentlich schauen auch die Brillenlanguren vorbei, um ein bisschen von den Bäumen zu naschen. Zudem hat man einen tollen Blick auf die südthailändische Insel Ko Tarutao.

Langkawi Canopy Advanture Tour

Gerne hätten wir auch noch bei der Langkawi Canopy Advanture Tour etwas Adrenalin getankt. Hinter dem Namen verbirgt sich nämlich ein spektakulärer Hochseilgarten inmitten des tropischen Regenwalds des Gunung Raya Gebirges. Die Hauptattraktionen sind der 140m lange Flying Fox und das Abseilen aus 30m Höhe. Doch leider ist alles ausgebucht. Daher unser Tipp für dich: unbedingt 1-2 Wochen zuvor reservieren, wenn du dieses Abenteuer nicht verpassen willst!

  • Brillenlanguren am Pasir Tengkorak Beach
    Brillenlangur beim Essen
  • Pasir Tengkorak in Malaysia
    Pasir Tengkorak
  • Pulau Langkawi Tipps: Das Restaurant Pia's the Padi
    Aussicht vom Pia's the Padi auf die Reisfelder
  • Pasir Tengkorak in Malaysia
    Ko Tarutao
  • Brillenlanguren am Pasir Tengkorak Beach
    Brillenlangur am Pasir Tengkorak Beach
  • Tanjung Rhu Beach in Malaysia
    Tanjung Rhu Beach

 

Fazit:

Die Insel Pulau Langkawi ist zum Roller fahren ideal. Aufgrund ihrer geringen Größe lassen sich alle Sehenswürdigkeiten sehr gut und vor allem sehr schnell erreichen. Zudem ist man extrem flexibel, kann auf unbefestigten kleinen Wegen umhercruisen, die Insel auf eigene Faust erkunden und viele tolle und abgeschiedene Plätze entdecken!

 

 

Besucht von 07.03.2015- 09.03.2015

Merken

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

  • Ahhh, ich liebe Langkawi. 2012 war ich in Malaysia und habe diese Insel eher auf Neugier angesteuert. Im Endeffekt war ich viel länger dort, als ursprünglich geplant 😀
    Weiterhin ein frohes Reisen euch und macht so weiter!
    Sebastian von Japsolut on Tour

  • Das mit dem Gefühl beim Rollerfahren kann ich nur bestätigen. Wir machen das oft auch in den Philippinen. So kommt man an Orte, die nicht jeder sieht oder kennt. Auf die Art haben wir schon viele schöne Ecken gefunden. LG, Urs