Guan Di Tempel – Nebelschwaden und der Duft von Räucherstäbchen

Das Rascheln von Papier, das Knistern von Feuer, ein Gewirr aus Stimmen und konzentriert dreinblickende Gesichter. Obwohl es zeitig ist geht es geschäftig zu im Tempel, massenhaft Joss Papers, Räucherstäbchen und Räucherspiralen werden angezündet und es bildet sich ein Nebel der sich wie eine schützende Hand über den Tempel legt.

 

Der Guan Di Tempel befindet sich in Kuala Lumpurs China Town und ist einer der ältesten Tempel der Stadt. Der Tempel ist dem Gott des Krieges, Guan Di geweiht, welcher auch noch unter den Namen Guan Yu oder General Kwan bekannt ist.

Der auch sonst sehr farbenfrohe Tempel ist ganz speziell durch die Farbe Rot gekennzeichnet, welche für Glück, Feuer, Ruhm und Kraft steht. Der Eingang des Tempels wird von zwei Tempelwächtern in Löwengestalt flankiert. Im Inneren finden sich mehrere Altare auf welchen Opfergaben in Form von Lebensmitteln dargebracht sind. Unzählige rosafarbene Räucherspiralen hängen von der Decke und sorgen gemeinsam mit den im Tempel verteilten Räucherstäbchen für wohlriechende Nebelschwaden.

Am Sonntagmorgen tummeln sich viele Gläubige im Tempel und bitten Guan Di, dessen Statue, durch ein goldenes Gesicht leicht zu erkennen, und im hinteren Teil des Tempels zu finden ist, um Schutz und die Erfüllung ihrer Wünsche.

Im Tempel findet man auch eine Feuerstelle welche die Gestalt eines Schreins besitzt, diese wird dazu verwendet um sogenannte Joss Papers zu verbrennen. Dieses Ritual dient der Ahnenverehrung. Joss Papers, auch Höllengeld genannt, ist Papier das mit diversen Bildern bedruckt ist oder wie der Name schon sagt wie Geld aussieht. Menschen, die die Ahnenverehrung praktizieren, glauben dass durch das Verbrennen, die auf dem Papier abgebildeten Dinge ins Jenseits transportiert werden und dort ihren verstorbenen Angehörigen zur Verfügung stehen.

Dem Treiben im Tempel zuzusehen, die Rituale der Gläubigen zu beobachten und den Geruch der Räucherstäbchen einzuatmen ist Balsam für die Seele.

 

 

Besucht am: 01.03.2015

TEILE DIESEN ARTIKEL AUF:

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.