Tokyo bei Nacht – 4 tolle Foto-Spots

 

Tokyo ist bei Tag schon richtig beeindruckend, aber bei Nacht zeigt die Weltmetropole noch einmal ein ganz anderes Gesicht. Im Schein der Gassenlampen ändert sich die Stimmung auf den Straßen. Die berühmten Sehenswürdigkeiten sind prachtvoll beleuchtet und du hast sie plötzlich fast für dich alleine. Darauf hat deine Kamera den ganzen Tag gewartet. Wenn du sie liebst, dann solltest du ihr Tokyo bei Nacht auf keinen Fall vorenthalten 😉.

1. Senso-ji Tempel

Der Legende nach haben im Jahr 628 zwei Fischer eine Statue aus dem Sumida River gefischt, die der Stadtvorsteher als Kannon, die Göttin der Barmherzigkeit, identifizierte. Daraufhin verwandelte der Dorfvorsteher sein Haus in einen Tempel und verehrte dort Kannon bis zu seinem Tod. Im Jahr 645 kam ein Priester in die Gegend und errichtete zu Ehren von Kannon eine Halle. Nach einem Traum verhüllte er die Kannon-Statue, die ab diesem Zeitpunkt nie wieder enthüllt wurde. Im 8. Jahrhundert stellte ein Oberpriester jedoch eine identische Kopie der Kannonstatue her, die dem Zweck diente sie der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Tagsüber ist der Senso-ji Tempel der meist besuchteste Tempel in Tokio. Nachts jedoch ist das Gelände, auf dem sich das Kaminari-mon Gate, die Nakamise Shopping Street, die Five-Storied Pagoda, die Main Hall (Kannondo Hall) und die vielen anderen Hallen und Tore befinden, wie leergefegt. Der perfekte Zeitpunkt also, um dein Stativ aufzubauen und den beleuchteten Senso-ji Tempel von allen Seiten zu knipsen.

 

2. Tokyo Metropolitan Government Building

Das Metropolitan Government Building No. 1 in Shinjuku ist ein Regierungsgebäude der Präfektur Tokyo. Mit seinen 243 Metern Höhe war es bis 2006 das höchste Gebäude Tokyos, bis ihm der Tokyo Midtown Tower den Rang ablief. Das Government Building besitzt 2 Türme, von denen jeder auf 202 Meter über ein Observation Deck verfügt. Vom 45. Stock aus hast du je nach Turm einen traumhaften Blick auf den Tokyo Sky Tree, den Shinjuku Park Tower und den Tokyo Opera City Tower bei Tag und ein atemberaubendes Lichtermeer bei Nacht. Um beides zu sehen kommst du am Besten schon vor Sonnenuntergang. So schlägst du sogar 3 Fliegen mit einer Klappe: Du kannst die Stadt nicht nur bei Tag und bei Nacht aus der Vogelperspektive ablichten, sondern auch den Sonnenuntergang einfangen.

Öffnungszeiten:
North Observatory: 9:30 – 23:00 Uhr (jeden zweiten und vierten Montag im Monat geschlossen)
South Observatory: 9:30 – 17:30 Uhr (jeden ersten und dritten Montag im Monat geschlossen, wenn das North Observatory geschlossen ist, ist es bis 23:00 geöffnet), Letzter Eintritt für beide Aussichtsplattformen ist 22:30 Uhr.
Eintritt: frei

 

3. Akihabara

Akihabara ist das schillerndste Viertel der Stadt. In der Nachkriegszeit das Zentrum des Schwarzhandels, heute Tokyos Elektronikviertel und Mittelpunkt der Otakukultur. (Otaku: eingefleischte Fans von Videospielen, Animes oder dergleichen). Gigantische Einkaufszentren, wie die achtstöckige Sega World oder die Elektronik-Megastores Laox und Yodobashi Camera haben sich in Akihabara angesiedelt. Genauso wie Maid- und Themen-Cafés, Cosplay-Stores und Pachinko-Spielhallen. Die riesigen Hochhäuser sind allesamt mit gleißenden Leuchtreklamen übersäht. Kein Wunder also, dass Akihabara für mich als Manga- und Anime-Fan zu einem der coolsten Foto-Spots in Tokyo bei Nacht zählt. Aber auch tagsüber ist Akihabara einfach unglaublich und für jeden Manga- und Anime-Liebhaber ein absolutes Muss.

 

4. Sumida Park – Tokyo Sky Tree

Der Sumida-Park liegt wenige Gehminuten vom Bahnhof Asakusa entfernt. Er erstreckt sich auf einer Länge von 1km an beiden Ufernseiten des Sumida Flusses. Im Frühling ist der Sumida Park ein beliebter Sakura Spot und Ende Juli findet hier das spektakuläre Sumidagawa Fireworks Festival statt. Was du aber von dort aus ganzjährig bewundern kannst, ist der bei Nacht beleuchtete Tokyo Sky Tree. Vom nördlichen Flussufer aus hast du einen perfekten Blick auf den, mit seinen 634 Metern, höchsten Turm Tokyos. Besonders tolle Fotos vom Fernsehturm entstehen, wenn sich nicht nur die Straßenlaternen auf der Flussoberfläche spiegeln, sondern auch einer der beleuchteten Wasserbusse vorbeischippert.

 
 

 
 

Pinterest – Feel free to Pin

 

Pin it! Tokyo bei Nacht - 4 tolle Foto-SpotsPin it! Tokyo bei Nacht - 4 tolle Foto-Spots

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.