Liebster Award 2018

Liebster Award

Ich freue mich wirklich riesig, dass mich Julia von Mein Weltbuch für den Liebster Award nominiert hat. Vielen, vielen Dank liebe Julia! Schon oft ist mir der Liebster Award auf Facebook untergekommen, umso mehr freue ich mich ihn endlich selbst einmal erhalten zu haben.

 

Der Liebster Award lässt sich vielleicht ein bisschen mit den Nominierungen zu einer Challenge, wie beispielsweise der Plank Challenge oder der Ice Bucket Challenge vergleichen. Nur dass die Aufgabe nicht darin besteht sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf zu schütten, sondern sich den Fragen der Person zu stellen von der man nominiert wurde. Ziel ist es sich selbst und seinen Blog vorzustellen und andere Blogs kennen zu lernen. Kurz gesagt, der Liebster Award dient dazu sich mit andern Bloggern zu vernetzen und so auch den Bekanntheitsgrad seines eigenen Blogs zu steigern.

Und da kommen sie auch schon, die Fragen, die Julia mir gestellt hat.

 

1. Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?

Ich habe Open your wings zusammen mit meinem Freund im Dezember 2016 ins Leben gerufen, als ich gemerkt habe, dass es so wie es zu dieser Zeit war nicht mehr weiter gehen konnte. Ich war nur noch unglücklich und sehnte mich danach Österreich für eine Zeit lang hinter mir zu lassen, was ich schließlich auch getan habe. Noch vor der Reise habe ich begonnen über meine vergangenen Reisen zu schreiben und es hat mir so viel Freude bereitet, dass ich mich entschlossen habe einen Blog daraus zu machen, um Freunde, Familie und Asienbegeisterte an meinen bevorstehenden Reiseabenteuern und Erlebnissen teilhaben zu lassen.

 

2. Asien oder Afrika?

Asien natürlich! Denn darüber dreht sich auch alles in unserem Blog. Als ich 2007 zum ersten Mal in Thailand war, hat mich Amors Pfeil getroffen und seither hat mich die Liebe zu Asien nicht mehr losgelassen. Obwohl ich zugeben muss, dass ich auch unbedingt mal in Afrika auf Safari gehen möchte.

 

3. Zelt oder Hotel?

Früher hätte ich bestimmt Hotel gesagt. Aber seit wir letzten März in Myanmar auf einer kleinen Insel im Zelt geschlafen haben, bin ich davon total begeistert. Man ist einfach so viel näher an der Natur. Man schläft mit dem zirpen der Zikaden ein und wacht mit dem Rauschen des Meeres auf – einfach traumhaft!

 

4. Du packst deine 7 Sachen, welche sind das?

Mhhh… Schwierig… Was würde ich auf gar keinen Fall zu Hause lassen?…. Meine Kontaktlinsen, denn sonst sehe ich ja gar nix 😉 . Meine Kamera, weil ich es liebe zu fotogarfieren und weil ich am liebsten alles in 3D ablichten würde. Meinen E-Book-Reader, weil eine Reise ohne Buch für mich unvorstellbar ist. Einen Laptop, denn sonst könnte ich ja nichts über meine Abenteuer berichten. Mein Handy, um mit meiner Familie und Freunden Kontakt zu halten und weil man einfach ab und zu Google Maps braucht 😉 . Sonnencreme 50+, um mein Tattoo vor der UV-Strahlung zu schützen und auf alle Fälle meinen Bikini!

 

5. Deine nächsten 3 Ziele auf der Bucket List?

Die nächsten Ziele, die ich mir gesetzt habe sind mit meinen Reiseartikel voll durchzustarten, ein Buch zu veröffentlichen und es zu schaffen, dass ich von überall auf der Welt arbeiten kann. Keine leichten Ziele, aber ich arbeite daran 🙂 .

 

6. Bist du beim Reisen schon mal in eine wirklich gefährliche Situation geraten?

Nein, noch nie. Aber dafür bin ich schon einmal in einem vietnamesischen Krankenhaus gelandet. Es war eine Privatklinik und dennoch habe ich es mir schlimmer vorgestellt als es war. Obwohl der Rettungswagen so gut wie keine Einrichtung hatte und die Schwestern und Ärzte nicht annährend so gut organisiert sind wie bei uns, haben sie sich doch gut um mich gekümmert.

 

7. Wo würdest du gerne 1 Jahr lang leben und arbeiten und wieso?

In Myanmar, weil die Menschen dort wahnsinnig freundlich, hilfsbereit und gutherzig sind. Weil ich es liebe in Pagoden zu gehen und in Myanmar gibt es schließlich mehr davon, als überall sonst auf der Welt. Weil das Land noch so unberührt ist und man in eine ganz andere Welt eintaucht – weit weg von all dem technischen Schnickschnack, weit weg vom Arbeitsstress und noch weiter weg von der europäischen „ich schaue nur auf mich“ Kultur.

 

8. Wie sieht deine Fotoausrüstung auf Reisen aus?

Meine Fotoausrüstung besteht aus einer Canon EOS M5, einem Tamron Objektiv 16-300, um nicht ständig das Objektiv wechseln zu müssen, einer kleinen Digitalkamera als Ersatz, sollte die andere kaputt gehen und eine Unterwasserkamera. Dann natürlich noch aus einer Tasche, einem Ersatz Akku, dem Ladegerät und einem Dutzend Speicherkarten 😀

 

9. Hat dir das Reisen Ängste genommen?

Ich denke das Reisen hat mir weder Ängste eingebrockt noch Ängste genommen. Was es aber definitiv getan hat ist: mein Leben extrem bereichert! Ohne meinen Reisen hätte ich vielleicht niemals die vietnamesische und taiwanesische Küche lieben gelernt. Ohne ihnen würde ich auch bestimmt kein Ganesha-Tattoo auf meinem Arm tragen und es bald um ein weiteres asiatisches Motiv erweitern.  Ich hätte niemals alle die wunderbaren Kulturen mit ihren Sitten und Gebräuchen, ihren Mythen und Legenden und ihrer atemberaubenden Natur erleben dürfen und ich hätte niemals all die vielen lieben Menschen kennengelernt, die meine Reisen zu so etwas besonderem gemacht haben.

 

10. Was würdest du als Erstes machen, wenn du 1000 € gewinnst?

Zuerst würde ich mich mal riesig freuen und Luftsprünge machen, weil ich noch nie so viel Geld gewonnen habe. Dann würde ich es in mein Sparschwein schmeißen, um es für meine nächste große Reise zu verwenden.

 

11. Welches Ziel hast du mit deinem Blog für 2018?

Mein Ziel ist es noch mehr Menschen mit meiner Liebe zu Asien anzustecken und mit meinen Erlebnissen, Geschichten und Fotos zu begeistern.

 

Ich nominiere folgenden Reiseblog für den Liebster Award:
Korinna von Explorer on a budget

 

Meine 11 Fragen an dich:

  1. Wohin geht deine nächste Reise und mit wem?
  2. Was ist das extremste, das du je gemacht hast?
  3. In welchen Ländern bist du schon gewesen und wo hat es dir am besten gefallen und wieso?
  4. Strand oder Berge?
  5. Welche deiner Reiseerinnerungen ist für dich die schönste?
  6. Was möchtest du in deinem Leben unbedingt noch tun?
  7. Auf was kannst du bei deinen Reisen auf gar keinen Fall verzichten?
  8. Welche Reise war dein größtes Abenteuer und wieso?
  9. Was ist dein größter Traum?
  10. Welches Land hat dich Kulinarisch am meisten umgehauen?
  11. Kurztrips oder Intensivreisen?

 

Die Regeln:

  • Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Beitrag.
  • Beantworte die 11 Fragen, die ich dir gestellt habe.
  • Füge eines der Liebster Award Logos in deinen Post ein.
  • Nominieren einen oder mehrere neuen Blogger, die weniger als 1000 Follower haben für den Liebster Award.
  • Stelle deinen nominierten Bloggern 11 neue Fragen.
  • Erwähne die Liebster Award Regeln in deinem Artikel.
  • Informiere deine Nominierten sobald dein Blog-Beitrag online ist.

 

4 Comment

  1. Hey Nicole,
    das ist ein schöner Artikel bei rausgekommen. Vor allem die 50+ Sonnencreme für das Tattoo finde ich gut 😀 Daran denke ich leider viel zu selten und lasse die Sonne immer schön ausgiebig auf meinen Arm scheinen.

    Liebe Grüße
    Magdalena

    1. Nicole sagt: Antworten

      Danke! Liebe Grüße!

  2. Spannende Einblicke 🙂 Ich mag den Award auch total gerne auch wenn er bei einigen Reisebloggern verschrien ist. Aber ich finde es immer spannend etwas persönliches über einen anderen Blog / Blogger zu erfahren. Daher habe ich damals als ich eine Nominierung bekam, diese auch gerne angenommen.

    1. Nicole sagt: Antworten

      Hallo Maike,
      ja da muss ich dir zustimmen. Ich finde den Award auch toll weil es einem die Gelegenheit gibt die Person hinter dem Blog besser kennenzulernen.
      Liebe Grüße,
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.