Gioan Cooking Class – Cook Eat Laugh

Ein Kochkurs – der den Lachmuskeln alles abverlangt, die Geschmäcker auf der Zunge Tango tanzen lässt und der es schafft, dass Glückshormone Ping Pong spielen.

 

In Hoi An gibt es eine Vielzahl an Cooking Schools. Doch die richtige zu finden ist nicht gerade einfach, denn die meisten davon werden in großen Gruppen abgehalten, wo der persönliche Kontakt verloren geht und sie haben zudem vorgegebene Menüs. Nach einer Ewigkeit im Internet recherchiert stoßen wir jedoch auf die Gioan Cooking School, eine Kochschule bei der Individualität großgeschrieben wird.

Gleich als wir die Gioan Cooking School betreten werden wir von Hanh begrüßt, die uns ein kaltes Getränk anbietet und uns bittet einen Moment zu warten. Denn nicht sie, sondern ihre Schwester Vina wird heute zusammen mit uns kochen.

Es vergehen keine fünf Minuten da wirbelt Vina auch schon um uns herum. Sofort merken wir, sie ist ein wahrer Sonnenschein. Bei ihr jagt ein Scherz den anderen und im Versuch sich unsere Namen zu merken werden wir zu Juicy Girl und Tiger Boy.

Mit einem riesigen Hunger im Gepäck legen wir endlich los. Die Kochschürzen umgebunden das Menü bestehend aus Green Papaya Salad, Fried Spring Rolls, Vietnamese Beef Curry und Chilli Lemongras Chicken nochmals abgesprochen, wird geschnibbelt, geraspelt, gewürzt, gerollt und  frittiert. Schon bald duftet die Küche. Curry mischt sich mit Kokosnuss und Lemongras mit Knoblauch. Fruchtige Tomaten, zartes Rindfleisch  und cremige Sauce bilden eine Geschmackssymphonie und hinterlassen ein angenehm warmes, kribbelndes Gefühl in meinem Magen – ein Verlangen nach mehr.

Wir reiben Karotten und grüne Papaya, schneiden Frühlingszwiebel, zupfen Minze und mischen das Dressing. Alles miteinander vermengt mit Sesam, Erdnüssen und Röstzwiebeln garniert zaubern wir im Handumdrehen den besten Papaya Salad unseres Lebens. Einmal probiert tanzen die Geschmäcker  Tango auf meiner Zunge, bis sie schließlich mit dem zweiten Bissen vollends explodieren.

Auch die beiden anderen Gerichte lassen meine Glückshormone Ping Pong spielen. Knackige Reisblätter treffen auf eine sämige Gemüsefüllung und zartes Hähnchenfleisch auf Chilli. Alles bis auf den letzten Krümel aufgegessen sind wir pappsatt und zufrieden.

Die Rezepte eingepackt, ein Kochbuch erstanden und eine Foto- Session später ist der Zeitpunkt leider gekommen, an dem wir uns von Vina verabschieden müssen. Und so geht ein mit einer großen Portion Lachen abgerundeter Abend in Gesellschaft einer wundervollen Köchin zu Ende, an den wir bestimmt noch viele Male denken werden.

 

Fazit:

Der Kochunterricht in der Gioan Cooking School war ein tolles Erlebnis. Noch in keinem Kochkurs zuvor hatten wir so viel Spaß und haben so viel gelacht. Die Gerichte waren einfach zuzubereiten und können auch zu Hause gut nachgekocht werden. Alles was wir gekocht haben hat uns super geschmeckt und wir können die Gioan Cooking Class nur weiterempfehlen.

Die Gioan Cooking School liegt zwar etwas abseits, ist jedoch trotzdem leicht zu finden. Gekocht wird in einem großen, freundlichen Raum mit zwei langen Tischen und zwei Kochinseln, wo zwei Gruppen parallel zueinander arbeiten können, was jedoch keinesfalls störend wirkt.

Sie ist die einzige Kochschule in Hoi An  die sowohl  morgens, mittags als auch abends Kurse anbietet.  Morgens und mittags wird vor dem Kochkurs noch der Markt besucht, wo die Zutaten selbst eingekauft werden und auch die eine oder andere Köstlichkeit probiert werden kann.

Eine weitere Besonderheit der Gioan Cooking School, die uns besonders wichtig ist, ist, dass man sich die Gerichte, die gekocht werden, selbst aussuchen darf. Es können 4 Gerichte aus insgesamt 27 gewählt werden. Da ist also bestimmt für jeden etwas dabei.

Die Buchung der Cooking Class ist super unkompliziert. Ein Anruf durch die Hotelrezeption, bei dem die Gerichte angegeben werden die man zu Kochen wünscht genügt. Ab 2 Personen kommt der 2,5 stündige Kochkurs zustande und kostet pro Person 40 USD.

Wer es schätzt mit den Kochlehrerinnen persönliche Gespräche führen zu können und nicht nur Kochen, sondern auch Spaß haben möchte ist hier goldrichtig.

 

Links:

Homepage Gioan Cooking School:
http://gioancookery.com/cookery/cookingclass-vi/cookery-0-1.html

 

Besucht am 13.05.2017

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

*